Oliver Ding


Oliver Ding

Büropirat im vKV Leverkusen


Oliver Ding, Jahrgang 1973, ist Altenpfleger und arbeitet als Qualitätsbeauftragter. Der gebürtige Porzer wohnt in Quettingen, ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Politische Schwerpunkte

Pflege, Teilhabe, Gerechtigkeit

Darum bin ich bei den Piraten

Mehr Transparenz und Mitgestaltungsmöglichkeiten in der Politik? Nur bei den Piraten kann ich mehr Demokratie wagen. Und Ihr könnt das auch!

Das will ich erreichen

Die Bedingungen in der Pflege endlich menschenwürdig machen. Demokratie wieder spürbar werden lassen. Das Miteinander stärken. Jedem die gleichen Chancen geben. Ein smartgerechtes Nordrhein-Westfalen für unsere Kinder schaffen.

Parteiarbeit

Oliver Ding ist ehemaliger Pressepirat im Piratenbüro Leverkusen. Als Basispirat kandidierte bei der Landtagswahl NRW 2017 als Direktkandidat für den Wahlkreis 20 (Stadt Leverkusen). Seine Ziele für die Legislaturperiode waren: „Die Bedingungen in der Pflege endlich menschenwürdig machen. Demokratie wieder spürbar werden lassen. Das Miteinander stärken. Jedem die gleichen Chancen geben. Ein smartgerechtes Nordrhein-Westfalen für unsere Kinder schaffen.“

Bereits bei der Kommunalwahl 2014 kandidierte Oliver Ding für die Bezirksvertretung II und im Wahlkreis Quettingen-West. In seinem Wahlkreis erreichte er 2,7%, in seinem Wahllokal sogar 3,0%. Bei der Kommunalwahl 2020 kandidierte er auf der offenen Liste der Partei Die LINKE, erhielt über 5% im Stimmbezirk Haus der Jugend, im Wahlbezirk Quettingen-West immerhin 4,8%. Er ist seitdem Mitglied im Schulausschuss.

Er ist Hauptautor des Kommunalwahlprogramms für Leverkusen und hat als Mitglied der AG Gesundheit und Pflege das Pflegeprogramm der Piratenpartei NRW sowie das gesundheitspolitische Programm der Piratenpartei Deutschland mitbearbeitet. Außerdem war er von 2012 bis 2014 und ist wieder seit 2018 als Mitglied des Piratenbüros vor allem für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Beiträge über Oliver Ding auf diesem Webauftritt

  • 13.10.2021: Internationaler Tag zur Verhinderung von Naturkatastrophen
    von Piratenpartei Deutschland am 13. Oktober 2021 um 11:47

    Auch die Piratenpartei setzt sich für Nachhaltigkeit und konsequenten Klimaschutz ein. In unserem aktuellen Grundsatzprogramm heißt es: “Wir wollen eine gesunde und natürliche Umwelt erhalten. Dies bedeutet die Minimierung von schädlichen Einflüssen auf unsere Umwelt, sowie den Schutz und die Wiederherstellung von Naturräumen.” Maßnahmen, mit denen wir unsere Umwelt schützen, sind Maßnahmen zur Vorbeugung von Naturkatastrophen. Der Beitrag 13.10.2021: Internationaler Tag zur Verhinderung von Naturkatastrophen erschien zuerst auf Piratenpartei Leverkusen.

  • Warum die Leverkusener PIRATEN Dr. Karl Lauterbach unterstützen
    von Presse-Pirat am 1. September 2021 um 16:44

    Pressemitteilung Die Piratenpartei verzichtet auf einen eigenen Kandidaten im Wahlkreis Leverkusen – Köln IV (Wahlkreis 101). Die Leverkusener PIRATEN rufen zur Wahl von… Der Beitrag Warum die Leverkusener PIRATEN Dr. Karl Lauterbach unterstützen erschien zuerst auf Piratenpartei Leverkusen.

  • Quarantäne in Schulen sicherstellen
    von Piratenbüro Leverkusen am 17. August 2021 um 20:13

    Kultusministerin Gebauer hat vergangene Woche mit einem Erlass neue Regelungen für Quarantäne in Schulen verkündet. Die Ratsgruppe Die Linke nimmt dies als Anlass… Der Beitrag Quarantäne in Schulen sicherstellen erschien zuerst auf Piratenpartei Leverkusen.

  • PIRATEN zu den Folgen der Flutkatastrophe: Politisch Verantwortliche benennen
    von Piratenpartei NRW am 20. Juli 2021 um 09:40

    +++ Trotz rechtzeitiger Warnungen keine erkennbaren Schritte seitens der Landesregierung +++ Tote und Schwerverletzte hätten vermieden werden können +++ Ministerpräsident Armin Laschet und… Der Beitrag PIRATEN zu den Folgen der Flutkatastrophe: Politisch Verantwortliche benennen erschien zuerst auf Piratenpartei Leverkusen.

  • Schnelle Hilfe für Hochwasser-Betroffene – Milliardenschäden zu erwarten
    von Piratenpartei Deutschland am 19. Juli 2021 um 12:47

    Die Hochwassersituation in Deutschland und benachbarten Ländern bleibt weiter angespannt. Während noch weiter Vermisste gesucht werden, kommen aus Bayern und Österreich Berichte über Starkregen und steigende Wasserpegel. Der Beitrag Schnelle Hilfe für Hochwasser-Betroffene – Milliardenschäden zu erwarten erschien zuerst auf Piratenpartei Leverkusen.