#Topthema Bundespartei Gesellschaft Wahlkampf

Die Zukunft Deutschlands steht und fällt mit seinem Bildungssystem

Keine Bildung ist viel zu teuer

Bildung ist elementar für unsere Gesellschaft. Sie lässt uns die Vergangenheit und Gegenwart verstehen und zeigt uns Wege, uns auf zukünftige Herausforderungen vorzubereiten. Auch wirtschaftlich sind wir von einem starken Bildungssystem abhängig. Deutschland als rohstoffarmes Land lebt von modernen Technologien und Dienstleistungen, auch und besonders im verarbeitenden Gewerbe. Nicht umsonst warb die Politik vor einigen Jahren mit der „Bildungsrepublik Deutschland“.

Dennoch fällt Deutschlands Bildungssystem im internationalen Vergleich zurück.

Daher hat die Piratenpartei Deutschland den Bereich Bildung als ein Schwerpunktthema für die Bundestagswahl 2021 identifiziert [1]. Im Bereich „Bildung und Wissenschaft“ des Wahlprogrammes legt sie ihre Ziele dar. 

Die Piratenpartei fordert eine verbesserte Finanzierung der schulischen und universitären Bildung – mindestens auf OECD-Durchschnitt. Das föderale Kooperationsverbot soll überarbeitet werden, sodass die Bundesrepublik den Ländern besser finanzielle Unterstützung im Bildungsbereich geben kann. 

Kostenfreie, lebenslange Lernmöglichkeiten sind eine zentrale Forderung. Dazu gehört auch, an Universitäten den Fokus auf befristete Arbeitsverträge für Wissenschaftler zu minimieren. Denn wir müssen Wissen im Land halten und für die Bildung verfügbar machen! Dazu sollen wissenschaftliche Forschungsergebnisse nach Veröffentlichung frei zugänglich sein. Was die öffentliche Hand finanziert, steht den Bürgerinnen und Bürgern zu.

Das gesamte Programm zur Bundestagswahl 2021 finden Sie hier:

Die mobile Version verlassen