Anfragen

Anfrage Energieverbrauch städtischer Gebäude

Symbolbild Energiesparen: Zwei von rechts nach links geneigte Schreibtischlampen leuchten. In der Mitte wird auf einem Taschenrechner die Zahl 5874 angezeigt.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Richrath,

die steigenden Energiepreise werden in den kommenden Monaten Haushalte nachhaltig belasten.

  1. Zur besseren Übersicht und Lösungsfindung bitten wir Sie um eine Auflistung der Eckdaten des Energieverbrauchs aller städtischen Gebäude. Diese sollte in tabellarischer Form enthalten:
    Bezeichnung des Gebäudes (z.B. Adresse bzw. Fachbereich), Nutzung (Schule, Kita, Verwaltung etc.), primärer Energieträger (Gas, Öl, Fernwärme etc.), Energieverbrauch der letzten Jahre 2019, 2020 und 2021, Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch, Anteil Wärmeverbrauch am Gesamtverbrauch, Photovoltaik am Gebäude (bitte mit Angabe der Kapazität, wenn bereits vorhanden, bzw. geplanter Kapazität), ist eine energetische Sanierung geplant (nein [weil z.B. nicht umsetzbar; bitte begründen], ja – Datum der Planung).
  2. Mit wie viel Mehrbelastung rechnet aktuell die Verwaltung?
  3. Gibt es bereits Pläne, wie er Energieverbrauch kurzfristig gesenkt werden kann?
  4. Gab es eine verständliche und praktikable Information zum Thema „richtiges Lüften“ für Schulen und Kitas in den letzten zwei Jahren? Wenn ja – werden hieran Updates vorgenommen?

Mit freundlichen Grüßen

Keneth Dietrich

DIE LINKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die mobile Version verlassen