Ratsanfragen

Anfrage Zahlen/Daten/Fakten Impfzentrum

Kanüle auf Impfpass (CC-BY 2.0 Tim Reckmann)
CC-BY 2.0 Tim Reckmann

Gerne dokumentieren wir folgende Anfrage zu Daten, Zahlen und Fakten zum Impfzentrum Leverkusen:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Richrath,
das im Erholungshaus der Bayer-Kulturabteilung eingerichtete Impfzentrum wird nun aller
Voraussicht nach Ende September geschlossen. Leverkusens Ärztesprecher Dr. Travnik wird bezüglich
der geplanten Schließung aller Impfzentren Ende September mit dem Satz „Wir hätten die
Impfzentren nie gebraucht“ in der lokalen Presse zitiert. Mangels Impfstoff war in vielen Impfzentren
zunächst nur ein eingeschränktes Impfangebot möglich. Ebenso bestanden durch die Priorisierung
lange Zeit genaue Vorgaben, für wen ein Impfangebot gemacht werden konnte. Demgegenüber
bestanden auch Unterschiede in der Nachfrage seitens der Bevölkerung, sowie unterschiedliche
Zugangsmöglichkeiten zu einem Impftermin. Weiterhin werden auch die Kosten für die Einrichtung
des Impfzentrums hinterfragt. Aufgrund der genannten Punkte stellt sich die Frage nach der Effizienz
des Impfzentrums und um diese einschätzen zu können, bitten wir um die Beantwortung folgender
Fragen (Bitte schlüsseln Sie die nachfolgend erfragten Informationen für den Zeitraum 01.05.2021 –
23.06.2021 auf):

  1. Wie viele Erst- und wie viele Zweitimpfungen wurden im Impfzentrum Leverkusen durchgeführt?
    Bitte schlüsseln Sie tageweise auf (Datum/Erstimpfungen/Zweitimpfungen).
  2. Wie viele Erstimpfungen wurden über welchen Kanal terminiert? Bitte schlüsseln Sie tageweise
    nach Kanal (KVNO/Stadt Leverkusen/Sonstige) auf, mit einer Beschreibung je Impfung, wie der
    Termin vergeben wurde.
  3. Wie viele der Erstimpfungen wurden mit Restdosen eines Tages (Bspw. durch kurzfristige
    Terminabsagen, effiziente Entnahme von Dosen) durchgeführt? Bitte schlüsseln Sie tageweise auf.
Die mobile Version verlassen